Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Rehburg-Loccum

ASB mit neuen Konzepten

"Bessere Ausbildung - Bessere Handlungskompetenzen"

REH­BURG-LOC­CUM (jan). Bei ei­nem Mas­sen­an­fall von Ver­letz­ten (MANV) ist es wich­tig, dass die me­di­zi­ni­schen Ret­tungs­kräfte zü­gig die Lage er­fas­sen, Ver­letzte sich­ten, le­bens­er­hal­tende Maß­nah­men ein­lei­ten und dazu un­ter Zeit­druck si­cher Ent­schei­dun­gen tref­fen. "Je bes­ser die Aus­bil­dung der me­di­zi­ni­schen Ein­satz­kräfte ist, de­sto bes­ser ist de­ren Hand­lungs­kom­pe­tenz", weiß Jens Se­wohl, Kreis­ge­schäfts­füh­rer vom ASB Ni­en­burg. Des­halb fuhr er mit ei­nem Team von vier Kol­le­gen zu ei­ner Schu­lung nach Bad Neu­e­nahr-Ahr­wei­ler. An der dor­ti­gen Aka­de­mie für Kri­sen­ma­na­ge­ment, Not­fall­pla­nung und Zi­vil­schutz (AKNZ) er­lern­ten die Sa­ma­ri­ter den Um­gang mit zwei spe­zi­el­len Si­mu­la­ti­ons-Sys­te­men und den Ein­satz de­rer als Schu­lungs­in­stru­ment für Führungs­kräfte im Ein­satz.

Si­cher­heit und Schnel­lig­keit für Ein­sat­zent­schei­dun­gen ge­win­nen Ret­tungs­kräfte al­lein durch Aus­bil­dung und re­gel­mäßi­ges Ü­ben. Vollü­bun­gen mit Ver­letzt­en­dar­stel­lern sind aber nicht nur teu­er, son­dern auch zeit­auf­wen­dig. Dort set­zen die bei­den Si­mu­la­ti­ons-Sys­teme (Dy­na­mi­sche Pa­ti­en­ten Si­mu­la­tion und Führungs-Si­mu­la­tion MANV) an, die die Aka­de­mie des Bun­des­am­tes für Be­völ­ke­rungs­schutz und Ka­ta­stro­phen­hilfe ein­setzt. Mit ih­rer Hilfe kön­nen Notärzte und Führungs­kräfte der Feu­er­wehr und der Hilfs­or­ga­ni­sa­tio­nen ihre Führungs­auf­ga­ben im Ein­satz ohne größe­ren Auf­wand wie­der und wie­der trai­nie­ren. Die "Dy­na­mi­sche Pa­ti­en­ten Si­mu­la­tion" er­mög­licht bei­spiels­weise den Ein­satz ei­ner Pa­ti­en­ten­ab­lage und ei­nes Be­hand­lungs­plat­zes rea­litäts­nah dar­zu­stel­len. Bei der Führungs-Si­mu­la­tion MANV geht es dar­um, die Führungs­funk­tio­nen, die Kom­mu­ni­ka­tion und die Schnitt­stel­len der ver­schie­de­nen Ak­teure bei ei­nem Mas­sen­an­fall von Ver­letz­ten zu trai­nie­ren. Se­wohl zeigte sich am Ende der Schu­lung be­geis­tert: "­Die Si­mu­la­ti­ons-Sys­teme eröff­nen uns ganz neue Mög­lich­kei­ten so ge­nannte MANV-Einsätze mit dem Ret­tungs­dienst­per­so­nal, aber auch mit Ein­satz-Führungs­kräf­ten bis hin zum Per­so­nal der Ret­tungs­lei­t­stelle zu trai­nie­ren." Die Me­tho­den wer­den vom ASB zukünf­tig in die ent­spre­chen­den Fort­bil­dun­gen für das Fach­per­so­nal, wie auch in das Wei­ter­bil­dungs­kon­zept für Or­ga­ni­sa­to­ri­sche Lei­ter Ret­tungs­dienst ein­ge­bun­den.­Fo­to: pri­vat

vom 06.01.2018 | Ausgabe-Nr. 1B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten