Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Wunstorf

Sozialausschuss kompakt

WUNSTORF (tau). Die Ver­wal­tung hat den Mit­glie­dern des So­zi­al­aus­schus­ses un­ter an­de­rem mit­ge­teilt, dass die Stadt in den kom­men­den Ta­gen 30 neue Flücht­linge auf­neh­men und im Wohn­heim am Lu­ther Weg un­ter­brin­gen wird. Die Zu­wei­sun­gen seien er­for­der­lich, da in den Un­terkünf­ten der zu­stän­di­gen Lan­des­auf­nah­me­behörde der Platz knapp wer­de. Dort wür­den vor al­lem Men­schen un­ter­ge­bracht, die aus si­che­ren Her­kunfts­staa­ten kä­men und da­mit keine Chance auf ein Blei­be­recht hät­ten.

Der So­zi­al­aus­schuss stimmte ei­ner Er­höhung der Ver­band­sum­lage für die vhs zu, nach­dem die neue Ge­schäfts­füh­re­rin Mar­tina Behne ü­ber die ak­tu­el­len Zah­len be­rich­te­te. Dem­nach sei ein deut­li­cher Rück­gang an Teil­neh­mer­zah­len fest­stell­bar, ein In­ves­ti­ti­ons­stau vor­han­den und der Wett­be­werb mit an­de­ren Bil­dungs­ein­rich­tun­gen här­ter. Ein auf­ge­lau­fe­ner Fehl­be­trag sei aus ei­ge­nen Mit­teln nicht mehr aus­zu­glei­chen, so Beh­ne. Pro Ein­woh­ner soll da­mit die Um­lage rück­wir­kend zum 1. Ja­nuar 2018 von bis­her 4,87 Euro auf 5,95 an­ge­passt wer­den. Der Kul­tur­ring er­hält ab der Spiel­zeit 2018/2019 einen höhe­ren Zu­schuss. Statt bis­her 16.000 wären es dann 20.000 Eu­ro. Da­mit wer­den die Ein­nah­me­ver­luste der auf­ge­ge­be­nen Gar­de­ro­be­n­an­nahme aus­ge­gli­chen. Zu­dem er­folgt ein zu­min­dest an­tei­li­ger In­fla­ti­ons­aus­gleich. Seit der Spiel­zeit 2000/2001 wurde der städ­ti­sche Zu­schuss nicht er­höht.

vom 08.03.2018 | Ausgabe-Nr. 10A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten