Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Dedensen Gümmer

Klein aber fein: Schienen, Gleise und Dampfloks

Modelleisenbahnausstellung bei der Lebenshilfe in Seelze

 

SEELZE (jh). Der Ver­ein der Mo­dell-Ei­sen­bahn-Freunde-Han­no­ver-Land aus Langre­der bei Bar­sin­g­hau­sen, wird am Wo­chen­ende des 3. und 4. März je­weils von 10 bis 17 Uhr seine Mo­dell­ei­sen­bahn­an­la­gen in den Räu­men der Le­bens­hilfe Seelze zei­gen.

Zu se­hen sein wer­den eine H0m-An­lage im Maß­stab 1:87 und eine Spur N Mo­dell­ei­sen­bahn im Maß­stab 1:160. Die H0m-An­lage stellt die Rhäti­sche Bahn (R­hB) in der Schweiz nach. Die Mo­delle zei­gen kleine Bergdör­fer, Bau­ern­höfe zwi­schen Wald und Wie­sen, und las­sen die be­ein­dru­ckende Land­schaft der Al­pen erah­nen. Außer­dem kann bei die­ser Aus­stel­lung un­ter an­de­rem das Kreis­via­dukt von Brusio im Schwei­zer Graubün­den be­gut­ach­tet wer­den. In sei­nem De­tail­reich­tum be­geis­tert es Mo­dell­ei­sen­bah­ner so­wie Schwei­z­ur­lau­ber, die es schon in Wirk­lich­keit ge­se­hen ha­ben, glei­cher­maßen. Ein wei­te­rer Nach­bau des Schwei­zer-Ori­gi­nals: Der Bahn­hof Disen­tis, eben­falls in Graubün­den ge­le­gen. Außer­dem zei­gen die Mo­dell­ei­sen­bah­ner noch Ab­schnitte der Al­bu­la­strecke, die sich im Ori­gi­nal durch das Tal der Al­bula schlän­gelt. Bei die­ser Aus­stel­lung wer­den zum ers­ten Mal drei neue Ab­schnitte zu se­hen sein. Sie zei­gen einen neuen Stadt­ab­schnitt, so­wie eine kleine Gärt­ne­rei. Die be­son­dere Steue­rung die­ser Ei­sen­bahn­an­lage ba­siert auf ei­nem elek­tro­ni­schen Block­stel­len­steue­rungs­sys­tem. Da­mit nicht nur ge­staunt, son­dern auch ei­gene Ideen und Vor­stel­lun­gen ver­wirk­licht wer­den kön­nen, wird es im Rah­men der Aus­stel­lung auch eine Börse für ge­brauchte Mo­dell­ei­sen­bahn­ar­ti­kel ge­ben. Es wer­den un­ter an­de­rem Kaf­fee und Ku­chen an­ge­bo­ten. Für Fra­gen der Be­su­cher und für hilf­rei­che Tipps für die ei­gene Mo­dell­ei­sen­bahn ste­hen die Ver­eins­mit­glie­der gerne zur Ver­fü­gung. Der Ein­tritt be­trägt drei Euro für Er­wach­sene und 1,50 Euro Kin­der. Für die klei­ne­ren Be­su­cher sind Hocker vor­han­den, um auf die An­la­gen se­hen zu kön­nen. Wei­tere In­for­ma­tio­nen sind auch auf der Web­seite des Ver­eins zu fin­den: ww­w.­mo­dell­bahn-mef­hl.de

vom 24.02.2018 | Ausgabe-Nr. 8B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten