Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Hagenburg

Die Kandidaten stellten sich vor

 

HA­GEN­BURG (gi). In ei­nem Got­tes­dienst am 25. Fe­bruar, dem Sonn­tag Re­mi­nisce­re, ha­ben sich 17 der 18 Kan­di­da­ten für die Kir­chen­ge­mein­de­rat­s­wahl der Ge­meinde Al­ten­ha­gen-Ha­gen­burg vor­ge­stellt. Eine Kan­di­da­tin konnte aus wich­ti­gem Grund nicht an­we­send sein. Es sind dies (auf dem Foto von links nach rechts): Ro­land Gün­ther, Ste­ven Schwan, Klaus­jür­gen Lüb­king, Frank Zar­bock, Anita Saal-Waß­mann, Karl-Heinz Rot­ten­berg, Mar­tin Büs­sel­berg, Sa­bine Hauck, Klaus-Die­ter Dre­wes, Dag­mar Reum­ke, Udo Stein­berg, Ma­rion Bock, Gün­ther Kick, Heike Hen­del, Rei­ner Eidt­mann, Ulla Thür­nau-Frei­tag und Ma­rie-Luise Holz­gre­be. Nicht auf dem Foto ist die Kan­di­da­tin Clau­dia Schweer-Ree­se. Die Wahl fin­det am 11. März statt. Wahl­lo­kal ist die Ni­ko­lai­kir­che, sie ist geöff­net von 11 bis 18 Uhr. Da noch nicht alle Wahl­be­rech­tig­ten eine Be­nach­rich­ti­gung mit der Post er­hal­ten ha­ben, weist die Kir­chen­ge­meinde dar­auf hin, dass die Wahl­be­nach­rich­ti­gungs­karte nicht zur Wahl vor­ge­legt wer­den muss. Auch wer keine Karte er­hal­ten hat, ist wahl­be­rech­tigt, so­fern er oder sie min­des­tens 16 Jahre alt und Mit­glied der Kir­chen­ge­meinde ist. Fo­to: pri­vat

vom 03.03.2018 | Ausgabe-Nr. 9B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten