Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Wunstorf

Steigende Kosten zwingen zur Wasserpreiserhöhung

WUNSTORF -pot- Der Aus­schuss des Was­ser­ver­ban­des Garb­sen-Neu­stadt fällte in sei­ner Wirt­schafts­plan­sit­zung, die am ver­gan­ge­nen Diens­tag in Garb­sen statt­fand, den Was­ser­preis ab Ja­nuar 2008 auf­grund stän­dig stei­gen­der Kos­ten an­zu­pas­sen. Der Ku­bik­me­ter­preis wird von der­zeit 86 Cent auf 90 Cent netto er­höht. Par­al­lel dazu ist eine Grund­prei­san­he­bung um 2 Euro netto er­for­der­lich. Da­mit liegt der ohne Ge­winn­er­zie­lungs­ab­sicht ar­bei­tende Ver­band nach wie vor im un­te­ren Be­reich der Was­ser­preiss­ka­la. Zum Ver­gleich: der Trink­was­ser­preis in Nie­der­sach­sen be­trägt im Durch­schnitt 1,35 Euro pro Qua­drat­me­ter net­to, der Durch­schnitts­preis in der Bun­des­re­pu­blik liegt bei 1,84 Euro Euro pro Qua­drat­me­ter net­to.

Der prak­tisch ohne Fremd­was­ser­be­zug ar­bei­tende Was­ser­ver­band Garb­sen-Neu­stadt hat in den zurück­lie­gen­den Jah­ren die Was­ser­werke Forst Es­loh und Ha­gen kom­plett mo­der­ni­siert. Diese so­wie die not­wen­di­gen Er­neue­rungs­maß­nah­men im Rohr­netz un­ter­lie­gen dem Qua­litäts­ma­na­ge­ment­sys­tem, dem sich der Ver­band im Sinne der Nach­hal­tig­keit un­ter­wor­fen hat.

Nach der Ver­ab­schie­dung des Wirt­schafts­pla­nes wählte der Aus­schuss den ein Jahr nach der Kom­mu­nal­wahl neu zu be­stim­men­den Vor­stand des Was­ser­ver­ban­des für die nächste Le­gis­la­tur­pe­ri­ode wie folgt: Ver­bands­vor­ste­her Gün­ter Heid­käm­per (Garb­sen), Stell­ver­tre­te­rin Erika Böker (Garb­sen). Vor­stands­mit­glied für Wunstorf Rolf-Axel Eber­hardt und für Neu­stadt Frank Hahn.

vom 15.12.2007 | Ausgabe-Nr. 50B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten