Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Wunstorf

Erstklässler von April 1956 treffen sich

 

WUNSTORF (gi). Rolf Friese (seine El­tern führ­ten ein Ho­tel in der Bahn­hof­straße) ist ein "al­ter" Wunstor­fer. Er wurde am 17. April 1956 in die Stadt­schule Wunstorf (das Klas­sen­zim­mer be­fand sich im grauen Ge­bäu­de) ein­ge­schult. Jetzt lebt er in der reiz­vol­len Stadt Frei­burg im Schwarz­wald. Friese hat ge­le­gent­lich be­ruf­lich in der Re­gion zu tun. Und da ist im­mer ein Ab­ste­cher in ver­gan­gene Wunstor­fer Zei­ten mit ein­ge­plant. Auf den Be­such von Friese freut sich die ehe­ma­lige Leh­re­rin der Erst­kläss­ler der Klasse 1b, Hil­de­gard Schön. Beide kom­men schnell ins Ge­spräch ü­ber die da­ma­lige Zeit in der Volks­schu­le, stö­bern auch in dem Bild­band "Wun­storf im Wan­del der Zeit" und rät­seln, was aus den Ehe­ma­li­gen wohl ge­wor­den ist. Da kam Friese auf die Idee, die Erst­kläss­ler zu ei­nem Tref­fen ein­zu­la­den. Ge­sagt, al­ler­dings nicht leicht ge­tan. Ein Wunstor­fer von da­mals und heute machte sich dar­an, zu­min­dest die Klas­sen­ka­me­ra­den aus dem hie­si­gen Raum aus­fin­dig zu ma­chen. Zu viele durf­ten es bei dem Tref­fen von der sei­ner­zei­ti­gen 48-köp­fi­gen Klasse auch nicht sein, denn sonst hätte man bei dem Erzählen des je­wei­li­gen Le­bens­lau­fes wohl ei­nige Tage zu tun ge­habt. So ka­men von den ur­sprüng­lich elf Ein­ge­la­de­nen sie­ben in der Wald­gasstätte Al­tens Ruh zu­sam­men. Natür­lich hat­ten die sich nach ü­ber fünf Jahr­zehn­ten al­ler­hand zu erzählen. Be­ein­druckt wa­ren die Ehe­ma­li­gen je­doch von ih­rer ehe­ma­li­gen Klas­sen­leh­re­rin. Hil­de­gard Schön er­staunte mit klei­nen Ge­schich­ten auch ü­ber die Ei­gen­schaf­ten ih­rer da­mals nach der er­folg­rei­chen Aus­bil­dung ers­ten al­lein ge­lei­te­ten Volks­schul­klas­se. Fo­to: gi

vom 20.09.2007 | Ausgabe-Nr. 38A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten