Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Landkreis

Ein Infoabend zur freiwilligen Arbeit

NI­EN­BURG. Junge Men­schen, die nach der Schule nicht so­fort eine Aus­bil­dung oder ein Stu­dium be­gin­nen, ha­ben die Mög­lich­keit, ein Frei­wil­li­ges So­zia­les Jahr (FS­J), ein Frei­wil­li­ges Ö­ko­lo­gi­sches Jahr (FÖJ), ein Frei­wil­li­ges So­zia­les Jahr im Sport (FSJ im Sport) oder ein Frei­wil­li­ges Kul­tu­rel­les Jahr (F­KJ) zu leis­ten.

Wer nähe­res er­fah­ren will, kann an der In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung der Be­rufs­be­ra­tung im BIZ der Agen­tur für Ar­beit Ni­en­burg am 18. Ok­to­ber um 15.00 Uhr teil­neh­men. Fach­kun­dige Re­fe­ren­ten der je­wei­li­gen Trä­ger­ver­bände be­rich­ten aus der Pra­xis und ste­hen für Fra­gen zur Ver­fü­gung. Um die prak­ti­sche Mit­ar­beit in so­zia­len Ein­rich­tun­gen wie Kin­der­ta­gesstät­ten oder Ein­rich­tun­gen der Be­hin­der­ten­hilfe geht es beim FSJ. Es gibt auch die Mög­lich­keit ein Frei­wil­li­ges So­zia­les Jahr als Er­satz für den Zi­vil­dienst zu leis­ten. Beim FÖJ steht das ö­ko­lo­gi­sche Han­deln im Mit­tel­punkt. Die Tätig­keits­be­rei­che im FÖJ sind un­ter an­de­rem die An­lage und Pflege von Bio­to­pen, die Ge­wäs­ser­pfle­ge, die Ab­fall­ver­mei­dung und –­ver­wer­tung so­wie Öf­fent­lich­keits­ar­beit zum Um­welt­schutz. Beim FSJ im Sport geht es vor al­lem um die Mit­ar­beit in Ver­ei­nen und Spor­tein­rich­tun­gen, spe­zi­ell um die sport­li­che Be­treu­ung von Kin­dern und Ju­gend­li­chen. Das FKJ rich­tet sich ins­be­son­dere an kul­tur­be­geis­ter­te, en­ga­gierte Ju­gend­li­che, die zum Bei­spiel in die Me­dien­welt (Ra­dio, Fern­se­hen, et­c.) hin­ein­schnup­pern wol­len.

vom 13.10.2007 | Ausgabe-Nr. 41B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten