Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Rehburg-Loccum

Realgemeinde weiht den "Fliegenpilz" ein

Wahrzeichen steht am Nordufer

 

MAR­DORF (gi). "Wir tref­fen uns am Pilz." Mehr braucht gar nicht ge­sagt zu wer­den, je­der weiß, was da­mit ge­meint ist. "­Der Flie­gen­pilz ist jetzt auf dem neues­ten Stan­d", freut sich der Vor­sit­zende der Re­al­ge­mein­de, Hart­mut Nie­meyer. Vor zahl­rei­chen Gäs­ten wurde der 1952 ge­baute und in die Jahre ge­kom­mene Ki­osk of­fi­zi­ell ein­ge­weiht. Hand­wer­ker aus der Re­gion ha­ben für die Re­stau­rie­rung ge­sorgt, Ei­gentü­mer ist die Re­al­ge­mein­de. Die setzt sich aus 27 Grund­stücks­be­sit­zern zu­sam­men. Der Pilz steht nicht nur un­ter Denk­mal­schutz, son­dern auch an ei­nem wich­ti­gen Boots­an­le­ger der Stein­hu­der Per­so­nen­schiff­fahrt. Mit dem Neu­bau der Ufer­pro­me­nade wurde der Pilz auf­wän­dig re­stau­riert und ein An­bau ge­schaf­fen als be­lieb­ter Treff­punkt für Rad­fah­rer und Aus­flüg­ler. "Es ist nicht all­täg­lich, dass der Pilz noch steht", sagte Orts­bür­ger­meis­ter Hu­bert Pasch­ke. Er sei nun näher an das Ufer gerückt und könne vom Was­ser aus gut ge­se­hen wer­den. "­Der Pilz ist das Wahr­zei­chen am Nor­du­fer des Stein­hu­der Mee­res­", be­rich­tete Paschke und ü­ber­reichte Nie­meyer eine Ur­kun­de. Auch der Ver­kehrs­ver­ein sieht den neuen Pilz als be­son­ders wich­tig für Mar­dorf an. "Er ist ein be­deu­ten­der An­lauf­punkt am Nor­du­fer für die Tou­ris­ten und Ur­lau­ber", sagte der stell­ver­tre­tende Vor­sit­zende Björn Nie­meyer. Fo­to: gi

vom 27.07.2013 | Ausgabe-Nr. 30B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten