Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Rehburg-Loccum

"Chaos um Archie" auf dem Programm

Rehburger Theatergruppe lädt zu Vorstellungen ein / Premiere am 24. Februar

REH­BURG (jan). "Chaos um Ar­chie" steht in die­sem Jahr auf dem Pro­gramm, wenn die Thea­ter­gruppe Reh­burg im Reh­bur­ger "Raths-Kel­ler" auf die Bühne steigt. Pre­miere ist am Frei­tag, 24. Fe­bruar, 19.30 Uhr – und we­gen des großen An­drangs wird in die­sem Jahr nicht nur an zwei, son­dern gleich an drei Wo­chen­en­den ge­spielt.

Tur­bu­lent, frech, lie­bes­toll, schaum­ge­la­den, ü­ber­stürzt, fri­vol, un­vor­her­seh­bar und rundum lus­tig – mit Ad­jek­ti­ven spart die Reh­bur­ger Thea­ter­gruppe nicht in der Ankün­di­gung ih­rer neuen In­sze­nie­rung und das muss sie auch nicht – un­ge­fähr so ha­ben die Be­su­cher alle bis­he­ri­gen Auf­führun­gen di­ver­ser Ver­wechs­lungs­komö­dien er­lebt. Und wür­den es im­mer gerne wie­der tun. Das Chaos um Ar­chie (Bernd Kohl­rusch), bahnt sich schnell an, wenn der Vor­hang sich ge­ho­ben hat. Nach 13 Jah­ren ist der Ex-Bank­räu­ber just aus dem Ge­fäng­nis ent­las­sen wor­den und freut sich auf seine erste Nacht in Frei­heit. Die möchte er in der Woh­nung sei­nes Soh­nes Ma­xi­mi­lian (S­te­fan Meyer) ver­brin­gen, der eben da­bei ist, sich auf seine letzte Nacht in Frei­heit vor­zu­be­rei­ten. Von Sty­lis­tin Linda (I­ris Vogt) lässt er sich für sei­nen Jung­ge­sel­len­ab­schied her­rich­ten. Für Hys­te­rie und Auf­re­gung im Haus sor­gen die lie­bes­tolle Nach­ba­rin Char­lotte (Toska Siek­mann) und auch Bet­ty, (Leo­nie Meyer), die un­s­terb­lich in Ma­xi­mi­lian ver­liebt ist. Haus­meis­ter Win­fried (Jörg Lemp­fer) stif­tet Ver­wir­rung und dazu tra­gen auch noch Blan­che (Sa­bine Men­ke) und Maja (Si­mone Men­ke), Ma­xi­mi­lians Braut, bei. Den ver­gnüg­ten Abend souf­fliert Jac­que­line Jo­nik. Die Re­gie hat Ul­rike Oel­ker. Abend­vor­stel­lun­gen sind für Frei­tag, 24. Fe­bruar, 3. März und 10. März, so­wie Sonn­abend, 25. Fe­bruar, 4. März und 11. März, je­weils 19.30 Uhr mit Ein­lass ab 18.30 Uhr, ge­plant. Zur Pre­mie­ren­vor­stel­lung spielt auch die Feu­er­wehr­ka­pelle Reh­burg. Der Ein­tritt zu die­sen Vor­stel­lun­gen kos­tet zehn Euro im Vor­ver­kauf und zwölf Euro an der Abend­kas­se. Vor­ver­kaufs­stel­len sind in der Reh­bur­ger Post­stelle so­wie in der Markt-Apo­the­ke. Ein Frühstücks-Thea­ter ist zu­dem für Sonn­tag, 26. Fe­bruar, ge­plant mit Ein­lass ab 9 Uhr, Frühstück ab 10 Uhr und Spiel­be­ginn um 11.30 Uhr. Die Kar­ten hier­für kos­ten 22 Euro und sind aus­sch­ließ­lich im Vor­ver­kauf er­hält­lich. Fo­to: jan

vom 16.02.2017 | Ausgabe-Nr. 7A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten