Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Wunstorf

Ausschuss des Städtetages tagt wieder in Wunstorf

Angebot des Landes wegen Wegfall der Kita-Gebühren erhofft

WUNSTORF (gi). Seit dem Jahr 2001 tagte der Fi­nanz- und Wirt­schafts­aus­schuss des Nie­der­säch­si­schen Städ­te­ta­ges wie­der in Wunstorf. In der 14. Sit­zung wur­den un­ter an­de­rem die The­men Dy­na­mi­sie­rung der Grund­steu­er, die Fest­set­zung von Floh- und Trö­del­märk­ten an Sonn- und Fei­er­ta­gen, die Er­he­bung von Nie­der­schlags­was­ser­ge­bühren in Orts­durch­fahr­ten oder ü­ber das Lkw-Kar­tell be­ra­ten. Wich­tigs­ter Ta­ges­ord­nungs­punkt, ü­ber den auch am längs­ten dis­ku­tiert wur­de, war die Be­wer­tung der Ko­ali­ti­ons­ver­ein­ba­rung zwi­schen SPD und CDU für die jet­zige Le­gis­la­tur­pe­ri­ode. "Wir ha­ben uns in­ten­siv mit der ge­plan­ten Ge­bühren­frei­heit in den Kin­der­ta­gesstät­ten aus­ein­an­der ge­setz­t", sagte un­se­rer Zei­tung der Vor­sit­zende des Aus­schus­ses, Ers­ter Stadt­rat Ger­hard We­ber aus Bad Pyr­mont. Es seien di­verse Aus­wir­kun­gen für die Kom­mu­nen zu er­war­ten. "Wir war­ten auf ein An­ge­bot des Lan­des, wenn es nicht aus­reicht, müs­sen wir darü­ber mit dem Kul­tus­mi­nis­ter ver­han­deln", so Dr. Jan Ar­ning, Ge­schäfts­füh­rer des Nie­der­säch­si­schen Städ­te­ta­ges. Bis­her ist das dritte Kita Jahr bei­trags­frei, dafür er­hal­ten die Kom­mu­nen seit 2008 einen Aus­gleich. 120 Euro im Mo­nat für die Be­treu­ung ei­nes Kin­des für vier Stun­den und 160 Euro im Mo­nat für ein Kind bis zu acht Stun­den. Die­ser Be­trag sei fest­ge­schrie­ben und an­fangs auch aus­kömm­lich ge­we­sen. Doch mit vie­len neuen da­zu­ge­kom­me­nen An­ge­bo­ten leg­ten die Kom­mu­nen schon lange ei­ni­ges an Geld da­zu. Es gäbe ver­schie­dene Mo­delle der künf­ti­gen Fi­nan­zie­rung, nun sei erst mal das Land am Zu­ge. Fo­to: gi

vom 07.12.2017 | Ausgabe-Nr. 49A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten