Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Bokeloh

Dorfladen mit Geldautomaten

Filiale der Stadtsparkasse ist als Standort im Gespräch

BO­KELOH (tau). Ein Dorfla­den mit Geld­au­to­mat: So lau­tet eine mög­li­che neue Lö­sung bei der Su­che nach ei­nem ge­eig­ne­ten Stand­ort für ein klei­nes Le­bens­mit­tel­ge­schäft in Bo­keloh. Da­mit wäre die alte Feu­er­wa­che, die bis­lang als künf­tige Heim­statt für den Dorfla­den ge­han­delt wor­den war, aus dem Ren­nen. Ü­ber die Stand­ort­frage ist am Mon­tag im Ver­wal­tungs­aus­schuss dis­ku­tiert wor­den. Da­bei wies Bür­ger­meis­ter Rolf-Axel Eber­hardt dar­auf hin, dass die alte Feu­er­wa­che so schnell nicht zur Ver­fü­gung ste­hen wür­de, weil die Pla­nun­gen für ein neues Gerätehaus zwi­schen Bo­keloh und Mes­me­rode noch gar nicht ab­ge­schlos­sen sei­en.

"­Der­zeit stim­men Feu­er­wehr und Fach­be­reich das Raum­pro­gramm ab. Erst da­nach kann ein Be­bau­ungs­plan auf­ge­stellt wer­den, der wie­derum an Fris­ten und an eine ge­wisse Ver­fah­rens­dauer ge­bun­den ist", so Eber­hardt. Er rech­net des­halb frühe­s­tens im nächs­ten Jahr mit ei­ner Bau­ge­neh­mi­gung für das neue Gerätehaus. Bis das dann schließ­lich ge­baut und das alte re­no­viert ist, ver­streicht noch wei­tere Zeit, in der die Bo­kelo­her Bür­ger­in­itia­tive AG Zu­kunft viel­leicht schon mit dem Dorfla­den los­le­gen will. Eber­hardt brachte da­her die Idee ins Spiel, die Fi­liale der Stadt­spar­kasse im Dorf­kern zu nut­zen. Dort könnte der Bank­be­trieb auf einen Grund­ser­vice mit Geld­au­to­mat, Kon­to­aus­zugs­dru­cker und ei­nem klei­ne­ren Be­ra­tungs­be­reich re­du­ziert wer­den. Der größere Teil der Räum­lich­kei­ten stünde dann für den Dorfla­den zur Ver­fü­gung. "­Die Kom­bi­na­tion aus bei­dem könnte aus mei­ner Sicht gut funk­tio­nie­ren", so Eber­hardt, der den Vor­schlag be­reits mit dem Vor­stand der Stadt­spar­kasse ab­ge­stimmt hat. Ü­ber die neuen Ent­wick­lun­gen hat auch die AG Zu­kunft mit in­ter­es­sier­ten Bür­ger am gest­ri­gen Mitt­wo­cha­bend im Rah­men ei­ner Bür­ger­ver­samm­lung ge­spro­chen. Noch steht die In­itia­tive am An­fang und lo­tet etwa aus, un­ter wel­chen recht­li­chen Rah­men­be­din­gun­gen ein Ge­schäft be­trie­ben wer­den kön­ne. Ein Be­richt zur Ver­samm­lung folgt in ei­ner der nächs­ten Aus­ga­ben des Stadt­an­zei­gers. Fo­to: gi

vom 08.02.2018 | Ausgabe-Nr. 6A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten