Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Rehburg-Loccum

"Wahnsinns-Spektrum" für neue Gesellen

Freisprechungsfeier der Land- und Baumaschinenmechatroniker / 58 von 60 Prüflingen erhalten ihre Gesellenbriefe

REH­BURG (jan). 58 Aus­zu­bil­dende aus drei Be­rufs­schu­len ha­ben ihre Ge­sel­len­prü­fung zum Land- und Bau­ma­schi­nen­me­cha­tro­ni­ker be­stan­den und ihre Ge­sel­len­briefe in ei­ner Fei­er­stunde im Reh­bur­ger Bür­ger­saal ü­ber­reicht be­kom­men.

Sie hät­ten et­was im­pro­vi­sie­ren müs­sen, sagte der Prü­fungs­aus­schuss­vor­sit­zende Sieg­fried Lust­feld und ent­schul­digte da­mit das Ge­dränge im Reh­bur­ger Bür­ger­saal. 58 junge Men­schen wa­ren es im­mer­hin, die mit El­tern und Part­nern dort­hin ge­kom­men wa­ren, um ihre Ge­sel­len­briefe ent­ge­gen zu neh­men und sich frei spre­chen zu las­sen. So vie­le, meinte Lust­feld, seien es in den 19 Jah­ren, seit die Feier an die­sem Ort statt­fin­de, noch nie ge­we­sen. Die Wahl des Or­tes stellte den­noch nie­mand in­frage – ne­ben dem fest­li­chen Rah­men, den der his­to­ri­sche Saal bie­tet, kommt auch sei­ner ehe­ma­li­gen Nut­zung als bau­tech­ni­sche Win­ter­schule eine sym­bo­li­sche Be­deu­tung für die­sen An­lass zu. So be­zeich­nete Grant Hen­drik Tonne es als fan­tas­ti­sche Ver­an­stal­tung, die er in den ver­gan­ge­nen fünf oder sechs Jah­ren als stell­ver­tre­ten­der Land­rat stets be­sucht ha­be, nun zu­erst auch als Kul­tus­mi­nis­ter Nie­der­sach­sens. Was Tonne zi­tier­te, dass näm­lich der Be­ruf des Land- und Bau­ma­schi­nen­me­cha­tro­ni­kers ei­ner der si­chers­ten der Welt sei, zog sich durch alle Re­den. Eine Ver­si­che­rung für ihr künf­ti­ges Le­ben sei der Ge­sel­len­brief, sagte Ober­meis­ter Jan Bor­mann und schwärmte von dem "­Wahn­sinns-Spek­trum", das der Be­ruf nach der sehr viel­sei­ti­gen Aus­bil­dung bie­te. Von der Re­vo­lu­tio­nie­rung des Be­rufs durch die Di­gi­ta­li­sie­rung sprach der Vi­ze­prä­si­dent der Hand­werks­kam­mer Han­no­ver, Claus Je­zek, und bemühte dazu das Bild des Land­wirts, der mit dem Ta­blet auf dem Trak­tor sitzt. Stän­dige Wei­ter­bil­dung war nicht nur bei Je­zek das, was den Jung-Ge­sel­len zur Feier ih­rer Frei­spre­chung emp­foh­len wur­de. Aus drei Be­rufs­schu­len ka­men die nun ehe­ma­li­gen Aus­zu­bil­den­den zu der Feier nach Reh­burg – aus Ni­en­burg, Syke und aus Burg­dorf. Aus al­len drei Schu­len wa­ren ins­ge­samt 60 junge Men­schen zur Prü­fung an­ge­tre­ten, 58 von ih­nen be­stan­den. Fünf da­von hat­ten ihre Prü­fung be­reits vor­zei­tig im ver­gan­ge­nen Som­mer ab­ge­legt. Ap­plaus gab es, als Lust­feld be­kannt­gab, dass die Durch­schnitts­note bei 2,6 lag. Im großen Feld der Jung-Ge­sel­len ragte da­bei Bence Schmal­horst aus der Ni­en­bur­ger Be­rufs­schule her­aus. Er be­stand seine Prü­fung mit 1 und hatte sie zu­dem noch ein hal­bes Jahr früher als üb­lich ab­ge­legt. Jan Eike Stroh­mei­er, eben­falls von der Ni­en­bur­ger Be­rufs­schu­le, legte die zweit­beste Prü­fung vor. Frei­ge­spro­chen wur­den: Be­rufs­schule Ni­en­burg: Mats Ole Brink­mann, Jan Bu­sche, Lenn­art Dör­ge, Sven Drei­stein, Jo­han­nes Fertl, Lu­kas Frede-Sie­mers, Jo­nas Gell­rich, Do­mi­nik Grö­ne, Ni­ko­las Hem­pe, Harm Hoff­meyer, Chris­tian In­sel­mann, Jan Kno­bloch, Sören Lam­pe, Finn Lin­der­kamp, Fa­bian Lüb­be­ring, Den­nis Lührs, Flo­rian Ma­gers, Fa­bian Mei­er, Alex­an­der Mes­ter, Ei­cke Mu­es, Luca Riek­mann, Bence Schmal­hor­st, Ju­lian Schün­ke, Mar­tin Sem­mel­rog­gen, Mo­ritz Ste­ge­mann-Au­ha­ge, Jan Eike Stroh­mei­er, Ro­bin Te­sch. Be­rufs­schule Burg­dorf: Lenn­art Bert­ram, Ste­ven Decker, Tim Ey­be, An­na­lisa Fre­d­rich, Mi­chael Füll­gra­be, Sa­muel Gär­ner, Ste­ven Gräf­lich, To­bias Hein­ze, Em­ma­nouil Ka­lam­pou­kas, Sa­scha Knaak-Schwartz, Jo­han­nes Kraft, Leon Schlös­ser, Lu­kas-Da­vid Schmedt, Ka­ri­vian Schultz, Lu­kas Schulz, Ba­ris Sen, Emre Sengül, Vin­cenzo So­bo, Ni­klas Stei­nert. Be­rufs­schule Sy­ke: Lasse Asen­dorf, Luca Beck­mann, Den­nis Berg­mann, Ge­org Freund, Björk Mat­tis Haa­se, Arne Hör­mann, Ki­lian Kiß­ling, Ma­rek Krö­ger, Phil­ipp Lanz, Timo Mar­cor­des, Hanke Meyer, Clau­dia Schu­ma­cher, Fe­lix Som­mer, Maik Tin­ne­meyer, Hen­drik Tüm­ler, Max-Jas­per Win­ter. Foto jan

vom 08.02.2018 | Ausgabe-Nr. 6A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten