Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Sport

20 Ratsmitglieder kegeln und schießen um die Wette

Stellvertretender Ortsbürgermeister ist strahlender Sieger

SEELZE (jb). 20 Rats­mit­glie­der ha­ben sich beim so­ge­nann­ten Rats­ke­geln in den Bür­ger­stu­ben und am an­gren­zen­den Schieß­stand der Bür­ger­schüt­zen span­nende Wett­kämpfe un­ter­ein­an­der so­wie mit ei­ni­gen Ver­wal­tungs- und Me­di­en­ver­tre­tern ge­lie­fert. Als strah­len­der Sie­ger nahm Klaus Diet­rich den Po­kal für den ers­ten Platz im Ke­geln von Seel­zes stell­ver­tre­ten­dem Bür­ger­meis­ter Wil­fried Ni­ckel ent­ge­gen. Der SPD-Rats­herr hatte sich mit 265 Holz knapp vor Ralf Mar­ter von Bünd­nis 90/­Die Grü­nen durch­ge­setzt, der mit 264 Holz den zwei­ten Platz be­leg­te. Wil­fried Ni­ckel er­reichte mit 248 Holz den drit­ten Platz – und gab die Sie­ger­eh­rung da­her kurz­zei­tig an den stell­ver­tre­ten­den Bür­ger­meis­ter Knut Wer­ner ab, um sei­ner­seits ein Prä­sent ent­ge­gen­zu­neh­men. Den Ti­tel der Pum­pen­kö­ni­gin si­cherte sich un­ter­des­sen Rats­frau Pe­tra Cor­des mit ins­ge­samt 18 Fehl­wür­fen.

Beim Schießwett­be­werb auf dem Schieß­stand der Bür­ger­schüt­zen lag CDU-Rats­herr Heiko Hoff­knecht mit 101,1 Rin­gen vorn. Den zwei­ten Platz be­legte Wil­fried Ni­ckel mit 97,9 Rin­gen, dicht ge­folgt von Wer­ner Kö­gel, Re­dak­teur der Wo­chen­zei­tung Um­schau, mit 97,2 Rin­gen. Zu­sätz­lich zu den 20 Rats­mit­glie­dern nah­men als Ver­wal­tungs­ver­tre­ter der Erste Stadt­rat Kars­ten Bal­zer und Jörg Mehl­au, Fach­be­reichs­lei­ter Zen­trale Diens­te, so­wie Wer­ner Kö­gel als Me­di­en­ver­tre­ter an den Wett­be­wer­ben teil. Viel Lob gab es von den Be­tei­lig­ten, dass die Tra­di­tion des ge­mein­sa­men Ke­gelns und Schießens vor dem Jah­res­ab­schlus­ses­sen wie­der auf­ge­nom­men wur­de. Wil­fried Ni­ckel dankte ins­be­son­dere den Hel­fern der Bür­ger­schüt­zen Seel­ze, die den Schießwett­be­werb fach­kun­dig be­treut hat­ten. Bes­tens ge­launt blie­ben viele der An­we­sen­den nach der Sie­ger­eh­rung und dem an­sch­ließen­den Es­sen bis in die späte­ren Abend­stun­den. Als die ers­ten Wett­be­werbs­teil­neh­mer die Bür­ger­stu­ben ge­gen 21.30 Uhr ver­ließen, ver­sam­mel­ten sich Ver­tre­ter al­ler Frak­tio­nen an ei­nem Tisch und fei­er­ten ge­mein­sam wei­ter. Fo­to: pri­vat

vom 08.02.2018 | Ausgabe-Nr. 6A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten