Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Rehburg-Loccum

Fräulein Müller läuft wieder

Humoriger und spannender Einstieg beim "Frühstückstreffen für Frauen"

REH­BURG (jan). Mit­ein­an­der re­den und da­bei frühstü­cken, um schließ­lich einen Vor­trag zu ei­nem Thema zu hören, das in ihre ei­gene Wirk­lich­keit passt, ein we­nig Mu­sik und wei­te­res Bei­pro­gramm – das ist das Kon­zept der "Frühstücks­tref­fen für Frau­en". In Reh­burg-Loc­cum bie­tet ein Team aus vie­len Frauen die­ses Kon­zept seit ei­ni­gen Jah­ren eben­falls an.

Da sei ihr in we­ni­gen Ta­gen doch so vie­les wi­der­fah­ren, hat Re­gina Ernst von der Bühne des Reh­bur­ger "Raths-Kel­ler­s" herab ei­ner Menge von rund 90 Frauen erzählt. Das Auto ka­putt, Är­ger mit dem Han­dy, ei­nige an­dere Klei­nig­kei­ten noch. Nein, fair war das nicht. Und dann noch die Sa­che mit Fräu­lein Mül­ler. Fräu­lein Mül­ler, das sei ei­nes ih­rer Hüh­ner. Ja doch – je­des ih­rer Hüh­ner habe einen Na­men. In die­sen Ta­gen, in de­nen al­les schief zu ge­hen schien, da saß dann auch noch Fräu­lein Mül­ler ganz hin­ten im Stall und ließ einen Flü­gel hän­gen. Ab in die Sup­pe? Wie hätte sie das denn den En­keln er­klären sol­len? Lie­ber pfle­gen, füt­tern und ab­war­ten. Nach drei Ta­gen, erzählte Re­gina Ernst, sei Fräu­lein Mül­ler tatsäch­lich wie­der aus dem Stall ge­kom­men. Leicht wack­lig auf den Bei­nen – aber im­mer­hin. Bei al­len Miss­ge­schi­cken gab es also doch noch et­was Gu­tes – auch wenn das Le­ben ins­ge­samt nicht fair zu ihr war. Das, sagte sie, habe ihr Mut ge­macht. Die La­cher hatte Re­gina Ernst nach die­ser An­spra­che auf ih­rer Sei­te. Und sie hatte da­mit eine aus­ge­zeich­nete Ein­stim­mung auf den fol­gen­den Vor­trag prä­sen­tiert, der näm­lich das Thema "Das Le­ben ist nicht fair – wie un­ser Le­ben trotz un­er­füll­ter Wün­sche ge­lin­gen kann" hat­te. Nach dem Frühstück, nach Ge­sang mit Kla­vier­be­glei­tung von Elisa Kalla und Mi­lena Gehrke und nach­dem Mo­de­ra­to­rin Ur­sel Be­louet als Rat für ein un­fai­res Le­ben zi­tierte "Wenn das Le­ben dir Zi­tro­nen gibt, mach‘ Li­mo­nade dar­aus", gab es den Vor­trag von An­ne­ma­rie Grobe – dem die Zuhö­re­rin­nen beim "Frühstücks­tref­fen für Frau­en" auf­merk­sam lausch­ten. Von den Frau­en, die zu die­sem Frühstücks­tref­fen ge­kom­men sind, wer­den auch viele der nächs­ten Ein­la­dung des Teams fol­gen – für Sonn­abend, 8. Sep­tem­ber, ist be­reits das nächste Frühstücks­tref­fen ge­plant. Fo­to: jan

vom 08.03.2018 | Ausgabe-Nr. 10A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten