Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Luthe

"Die Gesundheit der Bürger hat absoluten Vorrang"

Sachverständigenbericht und Umweltverträglichkeitsprüfung zur Asbesthalde

 

LU­THE. Wie der Presse und den Ant­wor­ten auf zwei An­fra­gen des Re­gi­ons­ab­ge­ord­ne­ten Bern­hard Kloc­kow zu ent­neh­men war, hat sich die Re­gi­ons­ver­wal­tung in der Frage des Um­gangs mit der As­best­schlamm­de­po­nie in Wunstorf-Lu­the be­reits fest­ge­legt, ohne die Er­geb­nisse ei­ner um­welt­tech­ni­schen Prü­fung ab­zu­war­ten, so die FDP-Re­gi­ons­frak­tion, die die­sen Weg für falsch hält. "In den Mit­tel­punkt sämt­li­chen Han­delns gehört die Ge­sund­heit der Be­völ­ke­rung und der Be­schäf­tig­ten, die sich mit die­ser Alt­last be­fas­sen müs­sen", er­klärt der Frak­ti­ons­vor­sit­zende Die­ter Lüd­decke. Des­halb habe die FDP-Re­gi­ons­frak­tion einen An­trag in den Aus­schuss für Ab­fall­wirt­schaft, den Re­gi­ons­aus­schuss und die Re­gi­ons­ver­samm­lung ein­ge­bracht, der einen Sach­ver­stän­di­gen­be­richt im Ab­fallaus­schuss for­dert. "Außer­dem sol­len die po­li­tisch Ver­ant­wort­li­chen aus­führ­lich ü­ber Hand­lungs­al­ter­na­ti­ven und die Er­geb­nisse ei­ner Um­welt­ver­träg­lich­keitsprü­fung in­for­miert wer­den", sagt der ab­fall­po­li­ti­sche Spre­cher der FDP-Re­gi­ons­frak­tion Bern­hard Kloc­kow. Die FDP-Re­gi­ons­frak­tion ver­spricht sich von ih­rem An­trag eine ent­schei­dungs­of­fe­ne, um­fas­sende Dar­stel­lung der mög­li­chen Al­ter­na­ti­ven zur Sa­nie­rung der As­best­schlamm­de­po­nie in Wunstorf-Lu­the un­ter Ein­be­zie­hung der Aspekte Si­cher­heit und Kos­ten. Die bis­he­ri­gen Aus­sa­gen der Ver­wal­tung seien nach FDP-Mei­nung we­nig prä­zise und be­zie­hen sich vor­nehm­lich auf Fra­gen der Fi­nan­zie­rung. Bern­hard Kloc­kow, ab­fall- po­li­ti­scher Spre­cher der Frak­tion

vom 10.11.2007 | Ausgabe-Nr. 45B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten