Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Sport

Die Handballer stellen derzeit das beste Team

HSG Idensen/Wunstorf hat sich verstärkt / Staffelsieg als Ziel

 

WUNSTORF (tau). Die Hand­ball­her­ren der HSG Iden­sen/Wun­storf sind gut in die Sai­son 2017/18 der WSL-Re­gi­ons­klasse 1 ge­st­ar­tet und be­le­gen vor Ende der Hin­runde den 3. Ta­bel­len­platz hin­ter RSV Seelze 2 und der HSG En­gel­bos­tel/O­din, die am ver­gan­ge­nen Sonn­tag als Ta­bel­len­füh­rer nach Stein­hude kam. Nach Mi­nus­punk­ten ist die HSG der­zeit das beste Team, hat aber noch ein Spiel nach­zu­ho­len.

Ge­gen den Ta­bel­len­füh­rer aus En­gel­bos­tel wollte man aus ei­ner ag­gres­si­ven Ab­wehr her­aus schnell und si­cher nach vorne spie­len und sich ge­gen den ro­bus­ten Geg­ner Chan­cen er­ar­bei­ten. Dies ge­lang in der ers­ten Hälfte der ers­ten Halb­zeit gut; der Gast sah sich beim Stand von 6:3 für die HSG genötigt, die erste Aus­zeit zu neh­men. Der Spie­ler­trai­ner und Goal­get­ter der HSG, Claas Re­de­ker, wurde im fol­gen­den in Mann­de­ckung ge­nom­men, was sei­nen Mit­spie­lern mehr Frei­räume im An­griff ver­schaffte und die HSG so­mit durch Tore der star­ken Thilo Ca­stro und Se­bas­tian Brauer bis zur Halb­zeit mit 14:10 be­haup­ten konn­te. En­gel­bos­tel nahm auch den sieb­ten Feld­spie­ler hin­ein, wo­durch der HSG-Kee­per Chris­tian Die­nelt durch Weit­wurf zu ei­nem viel um­ju­bel­ten To­rer­folg kam. Die HSG kam hell­wach aus der Ka­bine und ver­kraf­tete auch die zweite Mann­de­ckung ge­gen Mit­tel­spie­ler Flo­rian Meyer, sie konnte ihre Führung in den ers­ten 10 Mi­nu­ten so­gar bis auf sie­ben Tore (20:13) aus­bau­en. Doch En­gel­bos­tel steckte nicht auf, kam bin­nen 10 Mi­nu­ten wie­der bis auf zwei Tore (25:23) heran und ins Spiel zurück. Nach die­ser Schwäche­phase be­san­nen sich die HS­Gler wie­der, ließen in den letz­ten fünf Mi­nu­ten kein Ge­gen­tor mehr zu – Chris­tian Die­nelt hielt zwei Sie­ben­me­ter - und ge­wan­nen am Ende ver­dient mit 28:23. Für die Rück­runde hat sich die HSG wei­ter ver­stärkt – zum Ka­der stoßen der re­ak­ti­vierte Chris­tian Hel­big, der ehe­ma­lige Ober­li­ga­spie­ler des MTV Großen­hei­dorn Björn Bies­ter, mit Mar­kus Kühn ein drit­ter Tor­wart und der A-Ju­gend­li­che Henry Lüb­behü­sen. So­mit wird die HSG um den Staf­fel­sieg und Auf­stiegs­platz in die Re­gi­ons­liga ein gehö­ri­ges Wort mit­re­den. Fo­to: tau

vom 20.01.2018 | Ausgabe-Nr. 3B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten