Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Bokeloh

Wolfgang Strub: "Ich habe es immer gerne gemacht"

Vorsitzender tritt aus gesundheitlichen Gründen zurück

 

IDEN­SEN (gi). Der lang­jäh­rige Vor­sit­zende des Männer­ge­sang­ver­ein Iden­sen, Wolf­gang Strub, trat aus ge­sund­heit­li­chen Grün­den zurück. "Ich habe das Amt gerne aus­ge­führ­t", sagte er mit be­weg­ten Wor­ten. Die San­ges­brü­der auf der Haupt­ver­samm­lung des Ver­eins in der Schat­zin­sel er­ho­ben sich von den Plät­zen und spen­de­ten lan­gan­hal­ten­den Bei­fall. Strub trat dem Ver­ein 1977 bei, ein Jahr später wurde er zum zwei­ten Kas­sie­rer ge­wählt. Im Ja­nuar 1985 wurde er zwei­ter Vor­sit­zen­der, in den dar­auf fol­gen­den Jah­ren wuchs der Ver­ein und hatte mit dem neuen Chor­lei­ter eine po­si­tive Ent­wick­lung des Lied­gu­tes zu ver­zeich­nen. Die Nach­folge von Gerd See­gers als Vor­sit­zen­der trat Strub 2003 an. "Wolf­gang hat sehr er­folg­reich den Kurs un­se­res Ver­eins nicht nur wei­ter ge­führt son­dern auch wei­ter ent­wi­ckel­t", sagte sein Nach­fol­ger Hans-Jür­gen Has­sel­bring. Strub habe für den MGV großes ge­leis­tet. Er wurde zum Eh­ren­vor­sit­zen­den er­nannt, bleibt dem MGV als Bei­sit­zer er­hal­ten. Fo­to: gi

vom 03.02.2018 | Ausgabe-Nr. 5B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten