Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Rehburg-Loccum

Bewährte Kraftfahrer verdienen sich eine Auszeichnung

Die Verkehrswacht Landkreis Nienburg/Weser ehrt Kraftfahrer für ihr langjähriges und unfallfreies Fahren

 

LAND­KREIS (gr). "­Seit 1952 zeich­net die Ver­kehrs­wacht be­währte Kraft­fah­rer als An­er­ken­nung für vor­bild­li­ches Ver­hal­ten im Straßen­ver­kehr aus. Eine Aus­zeich­nung kön­nen alle Kraft­fah­rer, Be­rufs­kraft­fah­rer und Straßen­bahn­füh­rer mit min­des­tens zehn­jäh­ri­ger vor­bild­li­cher Fahr­zeit er­hal­ten. Vor­ge­nom­men wer­den die Aus­zeich­nun­gen grundsätz­lich von den ört­li­chen Ver­kehrs­wach­ten. Dort er­hal­ten in­ter­es­sierte Kraft­fah­rer auch wei­tere In­for­ma­tio­nen und An­sprech­part­ner. Für die Be­ar­bei­tung des An­tra­ges ent­ste­hen Kos­ten in Höhe von 15,30 Eu­ro." So in­for­miert die Deut­sche Ver­kehrs­wacht Nie­der­sach­sen auf ih­rer Ho­me­page im In­ter­net.

Auch die Ver­kehrs­wacht im Land­kreis Ni­en­bur­g/We­ser ehrt jahr­zehn­te­lang un­fall­frei fah­rende Kraft­fah­rer im Rah­men ei­ner ih­rer Mit­glie­der­ver­samm­lun­gen: Sie sind ein er­fah­re­ner Fah­rer und fah­ren seit vie­len Jah­ren un­fall­frei? Sie ha­ben keine Ein­tra­gung im Fahr­eig­nungs­re­gis­ter? Dann las­sen Sie sich dafür aus­zeich­nen und seien Sie ein Vor­bild für an­dere Ver­kehrs­teil­neh­mer. Die Aus­zeich­nung "­Be­währ­ter Kraft­fah­rer" gibt es ab zehn Jah­ren Fahr­zeit. Vor­aus­set­zun­gen für den Er­werb der Aus­zeich­nun­gen: Zum Zeit­punkt der An­trag­stel­lung darf der An­trag­stel­ler we­der we­gen ei­ner Ver­let­zung von Straßen­ver­kehrs­vor­schrif­ten ge­richt­lich ver­ur­teilt wor­den sein, noch we­gen ei­ner Ver­let­zung von Straßen­ver­kehrs­vor­schrif­ten mit ei­nem Buß­geld be­legt wor­den sein, das zu ei­ner Ein­tra­gung in das Fahr­eig­nungs­re­gis­ter ge­führt hat, noch we­gen ei­nes Ver­ge­hens auf­grund an­de­rer Vor­schrif­ten ge­richt­lich ver­ur­teilt wor­den sein. In­ner­halb des für die Aus­zeich­nung in Frage kom­men­den Zeit­raums darf dem An­trag­stel­ler we­der die Fahr­er­laub­nis ent­zo­gen noch ge­gen ihn ein Fahr­ver­bot aus­ge­spro­chen wor­den sein. Wenn all diese Kri­te­rien er­füllt sind, kön­nen Sie an der kos­ten­pflich­ti­gen Eh­rung teil­neh­men. Hierzu wird die Ver­kehrs­wacht Land­kreis Ni­en­bur­g/We­ser am 10. Fe­bruar um 15 Uhr im AWO Haus "Al­tes Zoll­am­t", Von-Phi­lips­born-Strasse 2a, eine In­for­ma­ti­ons­ver­an­stal­tung durch­führen. Alle In­ter­es­sen­ten soll­ten an die­sem Ter­min teil­neh­men, da dort die An­träge ge­mein­sam aus­ge­füllt und an das KBA Flens­burg wei­ter ge­lei­tet wer­den. Die Eh­rung fin­det am 6. April um 19 Uhr im Rah­men der Mit­glie­der­ver­samm­lung 2018 der Ver­kehrs­wacht Land­kreis Ni­en­bur­g/We­ser in der Feu­er­wa­che der frei­wil­li­gen Feu­er­wehr Ni­en­burg, Ber­li­ner Ring 1, statt. Fo­to: pri­vat

vom 03.02.2018 | Ausgabe-Nr. 5B

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten