Startseite (Bad Nenndorf, Region) | Wunstorfer-Stadtanzeiger

Der geplante Teich an der Liegewiese im Kurpark. (Foto: huttereimann)

Die Landesgartenschau

Was ist geplant zur Landesgartenschau 2026 in Bad Nenndorf? – In einer kleinen Serie stellen wir geplante Bereiche, wie Gärten, Gebäude, Erholungszonen und Infrastruktureinrichtungen vor. Heute ist es der neue Teich an der großen Liegewiese.
Nur die Genehmigung für den Betrieb fehlt noch (Foto: tau)

Nur die Genehmigung für den Betrieb fehlt noch

Aus der Neuen Schule Steinhude ist mittlerweile die Neue Schule Bad Nenndorf geworden. „Die Stadt Bad Nenndorf hat uns mit offenen Armen aufgenommen und wir freuen uns wie Bolle auf die künftige Zusammenarbeit”, sagt Andrea Scholten von der Educational Greenhouse gGmbH. Die Tür nach Bad Nenndorf habe sich unvermutet geöffnet, sagt sie. Die Samtgemeinde Nenndorf besteche durch ihre Offenheit und Vielfalt. Es gebe eine Politik „zum Anfassen”, eine sehr gute Verkehrsanbindung und ein leerstehendes Schulgebäude, das nun von der Neuen Schule genutzt werden kann. Zudem liegen Sportplätze und das Hallenbad auf der gegenüberliegenden Straßenseite. „All das macht Bad Nenndorf extrem attraktiv. Mehr noch: innerhalb kürzester Zeit hat man es möglich gemacht, dass wir die Zusage für Schulräume im Kleinen Gymnasium erhalten. Wir finden das toll”, so Scholten. Allerdings steht eine Genehmigung der Landesschulbehörde noch aus. Der Betrieb kann damit im August noch nicht starten. „Die Landesschulbehörde hatte uns kurz vor den Ferien mitgeteilt, dass eine Genehmigung zum neuen Schuljahr aus rein zeitlichen Gründen eher unwahrscheinlich ist. Aus diesem Grund haben wir die letzte Zeit genutzt, alle beteiligten Eltern über den Wechsel aufzuklären und konkrete Anmeldungen für den neuen Standort einzusammeln”, erklärt Scholten. Einige Eltern hätten ihre Anmeldung zurückgezogen, dafür sind neue hinzugekommen. Dies habe zu einem enormen Verwaltungsaufwand geführt. Bei einem Treffen vor den Ferien sind daher Themengruppen entstanden, in welchen die Eltern aktiv werden können. So gibt es jetzt zum Beispiel eine Gruppe, die sich aktiv um das Material kümmert, eine die sich mit den Räumlichkeiten und dem Gebäude auseinandersetzt und eine andere, die Ansprechpartner für Sponsoren ist. Auch eine Gruppe für die Organisation der Eröffnungsfeier gibt es bereits, so Scholten. Nach den Ferien soll es dann wieder mit neuer Energie und viel Tatkraft vorangehen. „Wir hoffen, die Genehmigung nun, wo wir ein Gebäude haben, schnellstmöglich zu erhalten und zum nächsten Halbjahr starten zu können”, sagt Scholten. Sie kündigte weitere Informationsveranstaltungen an, die im September stattfinden sollen. Da es auch Schüler aus Steinhude und Umgebung gibt, haben sich die Initiatoren ein „rollendes Klassenzimmer”überlegt, das den Schulweg überbrücken soll. Die Schüler könnten zum Beispiel an sogenannten „Sammelpunkten” abgeholt und auch wieder abgesetzt werden. Foto: gi
Swingtalent mit rockigen Wurzeln (Foto: nb)

Swingtalent mit rockigen Wurzeln

Kurz nach Jahresbeginn wartet schon der erste Konzert-Knaller: Swing-Sänger Juliano Rossi und die regional bekannte und beliebte Band [`splendid] werden am 16. Februar gemeinsam für eine unvergessliche Nacht sorgen. Das Verlagshaus Oppermann präsentiert das hochrangige Musikereignis in der Wandelhalle Bad Nenndorf.
Wenn es nach den Unterhaltungsspezialisten von [`splendid] geht, soll die Premiere der „Splendid-Night” der Auftakt zu einer regelmäßigen Reihe sein, die ihrem Namen in puncto Unterhaltungswert und Line-Up alle Ehre macht. „Glänzend oder großartig” bedeutet der Begriff nämlich aus dem Englischen übersetzt. Entsprechend des Mottos haben sich die Organisatoren auch nach einem ganz besonderen Gastkünstler umgesehen. Nicht kleckern, sondern klotzen. Eine bessere Wahl hätte sie wohl nicht treffen können, denn mit „Rossi” alias Oliver Perau, Frontmann der refomierten Hannoveraner Rockband „Terry Hoax” haben sie einen ganz besonderen Fisch an der Angel. Der „Rocker mit Swing-Faible” ist in beiden Stilbereichen unterwegs. Nach den musikalisch härteren Zeiten der 90er entschied Rossi 2002, sich erst einmal ausschließlich seiner größten musikalischen Liebe zu widmen. Heute gilt er als Mitbegründer der „New Generation of Swing” hat es als einer der wenigen Deutschen auf einen Plattenvertrag beim New Yorker Kultlabel „Blue Note” gebracht und sein Konzerte haben längst Kultstatus erreicht. Das hat Rossi sicherlich einer Mischung aus frechem Charme, Können und seiner ganz besonderen Art der Unterhaltung zu verdanken. Mit seinem Programm „Me and my shadow” wird er für ordentlich Klang-Zündstoff sorgen, dem sich garantiert niemand mehr entziehen kann. Für den angemessenen Auftakt sind zuvor jedoch [`splendid] ab 20.15 Uhr zuständig. Mit ihrer spannenden Mischung wird die Musiker-Truppe schnell und gekonnt für den richtigen Stimmungspegel sorgen. Bei ihrem Repertoire aus Britpop von U2 über Robbie Williams bis Kate Nash und natürlich Klassikern der Rock- und Pop-Geschichte der letzten 30 Jahre wird das erwartungsgemäß nicht lange dauern. Nach Rossis Auftritt übernehmen sie wieder das Ruder. Bis in die frühen Morgenstunden darf dann ausgiebig weitergefeiert werden. Wer dabei ist, darf sich auf ein gut geschnürtes Paket aus Swing, Rock und Pop freuen, das Eindruck hinterlassen wird - eine ganz besondere Mischung eben. Der Einlass beginnt am 16. Februar um 19.30 Uhr. Karten sind im Vorverkauf für 15 Euro in der Wandelhalle Bad Nenndorf direkt oder unter 05723/748580, in der Tourist-Information im Haus Kassel oder in der Bad Nenndorfer Sparkassen-Filiale erhältlich. Tickets an der Abendkasse gibt es für 18 Euro. Mehr zu den Künstlern und zum Event unter www.julianorossi.de und unter www.splendidmusic.de.
Freiluft FlohmarktGrauenvoller Unfall am KarfreitagKonzert „Frisch gestrichen”Tief berührende Musik sorgt für GänsehautKneipp- Programm
north