Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Rehburg-Loccum

Viel Positives bei der Feuerwehr

WINZ­LAR (jan). Mehr als 174 Mit­glie­der, auf­ge­teilt in 30 Ak­ti­ve, 30 Pas­si­ve, zwei Eh­ren­mit­glie­der, 91 för­dernde Mit­glie­der, 14 Ju­gend­feu­er­wehr­leute und sie­ben Kin­der in der Kin­der­feu­er­wehr, hat die Orts­feu­er­wehr Winz­lar der­zeit. Orts­brand­meis­ter Ma­thias Wit­zel be­tonte auf der Haupt­ver­samm­lung, dass jede wei­tere hel­fende Hand in der Feu­er­wehr will­kom­men sei und man sich im­mer ü­ber Nach­wuchs freue.

Ins­ge­samt 13 Einsätze hatte die Orts­feu­er­wehr im Jahre 2017 zu ver­zeich­nen, dar­un­ter zwei Brand­einsät­ze, fünf tech­ni­sche Hil­fe­leis­tun­gen und sechs Fehl­alar­me. Ü­ber viel Po­si­ti­ves konnte Wit­zel be­rich­ten. So be­kam das Feu­er­wehr­gerätehaus einen In­ter­ne­t­an­schluss samt PC und Drucker. Auch ü­ber neue Funk­mel­de­emp­fän­ger freute sich die Orts­feu­er­wehr. An sechs Lehr­gän­gen auf, Stadt,- Kreis- und auf Lan­des­ebene nah­men Feu­er­wehr­leute er­folg­reich teil. Wei­ter­hin stan­den ne­ben der Tan­nen­bau­mab­ho­lung und dem Os­ter­feuer auch eine Ein­satzü­bung in Bad Reh­burg und die Stadt­aus­bil­dung in der Loc­cu­mer Heide auf dem Pro­gramm. Als größtes High­light stand für die Atem­schutz­geräte­trä­ger die Heiß­aus­bil­dung im Bran­dü­bungs­con­tai­ner auf dem Plan. Als neuer Kas­sen­wart wurde ein­stim­mig Cars­ten Kra­mer ge­wählt und auch Ger­hard Bran­des freute sich ü­ber sein neues Amt als Kas­sen­prü­fer. "So komm ich we­nigs­tens mal aus dem Haus" kom­men­tierte Bran­des seine Wahl. Er wurde an­sch­ließend von Stadt­brand­meis­ter Eik Lüb­ke­mann und dem Bran­dab­schnitts­lei­ter Süd, Ralf Tie­de­mann, für seine 60-jäh­rige Mit­glied­schaft ge­ehrt. Ingo Grote nahm eine Aus­zeich­nung für 40-jäh­rige Mit­glied­schaft ent­ge­gen. An­sch­ließend wurde Mar­cel Net­tel­mann zum 1. Haupt­feu­er­wehr­mann be­för­dert und Stadt­ju­gend­feu­er­wehr­wart Flo­rian Droste zeich­nete Ma­rina Grote für ihre lang­jäh­rige Ar­beit in der Kin­der- und Ju­gend­feu­er­wehr mit der Eh­ren­na­del der Stadt­ju­gend­feu­er­wehr aus. Fo­to: pri­vat

vom 18.01.2018 | Ausgabe-Nr. 3A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten