Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Wunstorf

"Stammpublikum" hält Börse die Treue

WUNSTORF (gi). Der ver­kaufsof­fene Sonn­tag konnte we­der die "al­ten Ha­sen" noch neue Ge­sich­ter vom Be­such der 23. Börse für Mo­dell­au­tos- und Ei­sen­bah­nen zurück­hal­ten. Und was im­mer wie­der er­staun­lich ist: Die Be­su­cher­zahl ist seit vie­len Jah­ren mit mehr als 400 im­mer kon­stant ge­blie­ben. Der Wunstor­fer Or­ga­ni­sa­tor Wolf­gang Ge­deon vom Ver­ein für Mo­delle und Ori­gi­nale war je­den­falls wie­der zu­frie­den. 30 Aus­stel­ler (die­ses Mal ka­men die Leh­mann-Fah­rer auch auf ihre Kos­ten) zeig­ten sich ei­nem auf­ge­schlos­se­nen Pu­bli­kum. Es ging ei­ni­ges an Samm­ler oder An­fän­ger ü­ber den Ta­pe­zier­tisch. In Sa­chen Au­tos be­sta­chen die im Maß­stab 1:18 an­ge­bo­te­nen Mo­delle von Hans Ba­reit­her aus Esche­de. Un­ter an­de­rem zeigte er eine Mär­klin-Feu­er­wehr aus dem Jahr 2001 und eine ebenso schöne Mer­ce­des-Feu­er­wehr von der Firma Schu­co. Auch gibt es noch Samm­ler und Fah­rer von Trix-Ex­press. Wil­helm Lin­de­mann aus Großen­hei­dorn ist der Marke seit sei­ner Kind­heit bis heute treu ge­blie­ben. Lin­de­mann hat nicht nur eine große Samm­lung, son­dern auch eine An­la­ge. Bei Klaus und Elke Völ­ke­ning aus Han­no­ver (sie sind je­des Jahr auf der Börse prä­sent), wurde er fün­dig. Der Großen­hei­dor­ner kaufte drei Per­so­nen­wa­gen mit Ü­ber­länge und einen hollän­di­schen Si­lo­wa­gen. Die Wag­g­ons ha­ben je­weils rund 50 Jahre auf dem Bu­ckel. Der Ein­tritts­preis wird vom Ver­ein für Mo­delle und Ori­gi­nale er­neut ei­nem so­zia­len Zweck ge­spen­det. Die­ses Mal soll das Geld der Ver­ein "Im­pul­se" er­hal­ten. Fo­to: gi

vom 19.11.2009 | Ausgabe-Nr. 47A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten