Wunstorfer Stadtanzeiger - Das Mitteilungs- und Anzeigenblatt für die Wunstorfer Region

Sprung

Inhalt

» Wunstorf

Posten bleibt unbesetzt

Stadtjugendring findet keinen Nachfolger für den scheidenden Vorsitzenden

WUNSTORF (tau). Der Stadt­ju­gend­ring hat nach 20 Jah­ren Vor­stands­ar­beit den bis­he­ri­gen 1. Vor­sit­zen­den, Hol­ger Bat­ter­mann, ver­ab­schie­det. "Es wird Zeit für neue, junge Ideen und eine junge Ver­än­de­rung", sagte Bat­ter­mann auf der Mit­glie­der­ver­samm­lung des Stadt­ju­gend­rings. Die junge Ver­än­de­rung muss aber noch war­ten, denn einen Nach­fol­ger gibt es noch nicht. Eine Son­der­sit­zung des Stadt­ju­gend­rings, An­fang nächs­ten Jah­res, soll Klar­heit brin­gen. Ne­ben dem 1. Vor­sit­zen­den bleibt auch der Pos­ten des Kas­sen­war­tes un­be­setzt. Ralf Kitz trat nach fünf Jah­ren im Amt nicht mehr zur Wie­der­wahl an. Zwar hatte es zunächst einen Nach­fol­ge­kan­di­da­ten ge­ge­ben, die­ser sprang aber kurz­fris­tig wie­der ab. Eben­falls aus dem Vor­stand ver­ab­schie­det, wurde Jo­nas Tum­brink. Fa­bian Frey­tag vom 1. FC Wunstorf folgt ihm in der Funk­tion als Bei­sit­zer nach. Die Mit­glie­der­ver­samm­lung wählte Frey­tag ein­stim­mig ins Amt, ebenso wie die bis­he­ri­gen Bei­sit­zer Vol­ker Böhm, Phi­lip Köh­ler, und Na­dine Heu­er. Vor­stand wie auch Mit­glie­der be­grüßten die Ent­schei­dung der po­li­ti­schen Gre­mien, die Zu­schuss­re­ge­lung an­zu­pas­sen und mehr Geld für Pro­jekte in der Kin­der- und Ju­gend­ar­beit zur Ver­fü­gung zu stel­len. Der Stadt­ju­gend­ring ver­wal­tet und ver­teilt die Mit­tel an Ver­eine und Ju­gend­grup­pen, die An­träge stel­len kön­nen. Die Mit­tel stei­gen von 15.500 auf 17.000 Euro jähr­lich. Seit 2002 hatte es keine Er­höhung mehr ge­ge­ben. "­Der Stadt­ju­gend­ring bleibt mit der be­an­trag­ten För­der­summe [...] un­ter dem rech­ne­ri­schen In­fla­ti­ons­aus­gleich", schreibt die Ver­wal­tung. Fo­to: pri­vat

vom 23.11.2017 | Ausgabe-Nr. 47A

Seite drucken Drucken  | Seite versenden Versenden

« weitere Artikel

Keine Zeitung erhalten